Every child that dies of hunger now has been murdered. (Jean Ziegler)

External Content not shown. Further Information.

Oh Freude, die Bayern werden ja bald wieder falten gehen. Meine Güte ist das spannend. So viele Themen die mich nicht interessieren.

Der allwissende Wahlomat, der irgendwarum nur acht Parteien auf einmal sortieren kann, sprach zu mir, ich solle grün wählen. Für mich als linksgrünversifften Universitätsgelehrten ist das jetzt nicht so die mega Überraschung gewesen. Aber es erinnert mich an etwas…

Ich befinde mich ja momentan in Baden-Württemberg. Also hab ich mal die lokale Bevölkerung die mir so über den Weg lief gefragt, was sich seit der grünen Machtübernahme so geändert hat. Die Antworten sind alle irgendwo im Spektrum von "meh" bis "Stuttgart 21 something something". Ist ja auch egal.

Gleich danach kommt wenig überraschend die Linke, die sich zumindest bei den gestellten Fragen einfach nicht relevant von den Grünen unterscheidet. Nunja, realistische Regierungsbeteiligung wird die Linke sowieso nicht kriegen. Vermutlich werden alle "etablierten" Fraktionen ihnen genauso bockig wie immer die politische Zusammenarbeit verweigern. No Eisner for you, bitches!

Oh und vermutlich wird auch die 𝕬𝖑𝖙𝖊𝖗𝖓𝖆𝖙𝖎𝖛𝖊 𝖋𝖚𝖊𝖗 𝕯𝖊𝖚𝖙𝖘𝖈𝖍𝖑𝖆𝖓𝖉 ihr Unwesen im Landtag treiben dürfen, an deren Stelle würde ich mir aber ebenfalls wenig Hoffnung auf politische Zusammenarbeit machen.

Ich weiß immernochnicht wie ich zum Verweigern von Zusammenarbeit stehen soll. Irgendwie kann ich es ja ein bisschen verstehen, aber irgendwie finde ich es auch undemokratisch, legitim gewählten Volksvertretern, und damit deren Wählern, die Politikfähigkeit abzusprechen, selbst wenn sie nicht meiner Meinung sind. Aber vielleicht bin ich da auch zu idealistisch.

Da vom Alpenland zum Maine jeder Stamm sich fest vertraut gibt es dann noch ein paar unterschiedlich extreme Frankenparteien wenn ich das grad richtig im Kopf habe. Oh heiliger Veit von Staffelstein.

Oh, und sie haben es geschafft, eine Partei, die selbst für mich zu wenig pragmatisch ist (zumindest bei den Fragen des Wahlomaten) zu erfinden: Die Humanisten. Ich tendiere gerade ein bisschen dazu, diese Partei unter /r/iam14andthisisdeep/ einzuordnen, hatte aber bisher keine Lu^H^HZeit, mich mit ihrem Programm intensiv zu beschäftigen, und lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen. Relevanz werden sie wohl zumindest dieses Mal sowieso nicht haben.

Und es gibt allen Ernstes noch eine Piratenpartei, lolmao.

Nunja. Hoffen wir das Beste. Frohe Arbeit, frohes Feiern, reiche Ernten jedem Gau. Und so.