Die PETA wird gerade in letzter Zeit, wohl dank der Anstrengungen von Nahrungsmittel- und Pharmaindustrie, oft kritisiert. Ich persönlich sehe einige Kritikpunkte durchaus ein, aber generell denke ich, viele Kritikpunkte sind einfach nur ein Ergebnis von verdrängten Moralvorstellungen.

Für einige dieser Kritikpunkte hat die deutsche Peta eine FAQ eingerichtet. An einigen Stellen betonen sie, dass sie nicht die amerikanische Peta sind, sondern eine eigene Organisation, dennoch distanzieren sie sich nicht von ihr. Das finde ich mutig, und auch ehrlich. Sie könnten sich auch feige von allem was die US-Peta tut distanzieren, was hierzulande kritisiert wird, das tut sie nicht.

Interessant fand ich ihre Stellungnahme zu ihrer Aktion "Holocaust auf dem Teller". Ich wusste zum Beispiel nicht, dass es auch Zuspruch von Holocaust-Überlebenden gab.