Why is there something rather than nothing? - 
 - Because it can!

Ich wurde heute am Stand einer unbedeutenden Kleinstpartei gefragt, auf welcher Seite ich stünde, Edward Snowden oder Obama. "Edward Snowden, kennen Sie?" - natürlich. Wie dem auch sei. Den Inhalt des Gesprächs würde ich unterhalb der Grundschule ansetzen, man konnte mir außer dass Obama die Verfassung™ gebrochen hätte nicht so genau sagen, warum die eigentlich Gegner sind, und was sie eigentlich genau machen.

Wie auch immer. Auf den augenscheinlich mit Packband, Klopapier, ein paar schlecht gedruckten Fotos und Eddingstiften hergestellten Plakaten stand unter Anderem Werbung für Atomkraft und das chinesische Raumfahrtprogramm. So ganz habe ich die Aussage nicht verstanden, und was sie mit Edward Snowden versus Obama zu tun haben soll auch nicht.

Es handelt sich hier aber, denke ich, um etwas, das ich mal als Polit-Parasitismus bezeichne. Eine Kleinstpartei reitet auf einer Empörungswelle, und identifiziert sich mit den Guten™. Der Piratenpartei und den Grünen kann man dies in ihrer Entstehung auch vorwerfen, aber sie sind wenigstens aus expliziten Gegenbewegungen entstanden. Jene Kleinstpartei reitet, ohne wirklich inhaltlich damit zu tun zu haben.

Die Großparteien sind natürlich im Prinzip nicht besser, aber wenigstens muss ich mich mit deren Programm nicht auseinandersetzen und weiß was sie ungefähr machen, wenn sie mal was machen.